PE-Kongress in Essen am 26.11.2015

Referent/-innen

Rainer Ambrosy

Dr. Rainer Ambrosy
Kanzler der Universität Duisburg-Essen

seit 2004 Kanzler der Universität Duisburg-Essen.

- Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Essen.

- Vorsitzender des Verwaltungsrates des Studentenwerkes Essen-Duisburg.

- Vorsitzender des Aufsichtsrates der Ruhr Campus Academy gGmbH

- Stellvertretender Sprecher der Universitätskanzlerinnen und -kanzler Deutschlands

- Mitglied des Universitätsrates der Bauhaus-Universität Weimar

- Mitherausgeber der Zeitschrift Hochschulmanagement

Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis

Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Stellvertretende Geschäftsführerin des Zentrums für Hochschul- und Qualitätsentwicklung
der Universität Duisburg-Essen

Dr. phil., zertifizierte hochschuldidaktische und schreibdidaktische Moderatorin, Multiplikatorin im Weiterbildungs- und Netzwerkprogramm „Lehren – Impuls zur wissenschaftlichen Lehre“ (Alfred Toepfer Stiftung).

Arbeitsschwerpunkte sind die Professionalisierung und Konzeptentwicklung für Studium, Lehre und Wissenschaftskarriere, der Aufbau der Werkstatt Wissenschaftskarriere, die Programmleitung für die Universität Duisburg-Essen für das ScienceCareerNet Ruhr, die Implementierung von Diversity Management für das Lehren und Lernen, hochschuldidaktisches Coaching und Institutional Research.

Seit 2012 in der Projektleitung des „Zentrums für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW" (www.komdim.de) tätig

Sabine Behrenbeck

Dr. Sabine Behrenbeck
Leiterin der Abteilung Tertiäre Bildung Und Arbeitsbereich Exzellenzinitiative

Dr. Sabine Behrenbeck, seit 2004 Abteilungsleiterin Tertiäre Bildung und Leitung des Arbeitsbereichs Exzellenzinitiative beim Wissenschaftsrat, zuständig für die Vorbereitung von Empfehlungen zur Entwicklung des Hochschulsystems.

Seit 2013 stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V. Speyer, als Referentin in Fortbildungen beim ZWM tätig seit 2003.

1999 bis 2004 Referatsleiterin bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, zuständig für Sonderforschungsbereiche und Forschungszentren.

1987 bis 1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in kulturhistorischen Ausstellungsprojekten und Forschungsprojekten an verschiedenen deutschen Universitäten.

1993 Promotion in Köln.

1980 bis 1987 Studium der Geschichte, Theologie, Kunstgeschichte und Pädagogik in Bonn und Rom.

Prof. Dr. Christa Cremer-Renz

Prof. Dr. Christa Cremer-Renz
Lehrbeauftragte im College der Leuphana Universität im Modul: „Wissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung“ und im Komplementärstudium, Modul: Projekte und Praxis

1996-2005 Präsidentin der Fachhochschule Nordostniedersachsen
2005-2006 Präsidentin der Universität Lüneburg (Übergangspräsidium im Rahmen einer Fusion v. FH und Universität- kooperativ mit dem Präsidenten der Universität)
Seit 2006- 2010 Beauftragte des Präsidiums für Fusionsprojekte
Seit 2007 Professorin im Department Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Arbeitsschwerpunkt: Theorie und Methode der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Berufsfeld Jugendarbeit
2008-2010 Beauftragte für die Konzeption und die Durchführung eines hochschuldidaktischen Zertifikatskurses für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Leuphana Universität Lüneburg
Eintritt in den Ruhestand seit 2010
Seit 2010 Lehrbeauftragte im College der Leuphana Universität im Modul: „Wissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung“ und im Komplementärstudium, Modul: Projekte und Praxis

Arbeitsgebiete, Forschungsschwerpunkte und Projekte
Arbeitslosenforschung, Geschlechterforschung, Hochschuldidaktische Forschung; Hochschulentwicklung, Hochschulreform, Hochschulfusionen, Verwaltungsreform (Organisationsentwicklungen), Personalentwicklung.
 

Dr. Bettina Duval

Dr. Bettina Duval
Leiterin des Academic Staff Development, Universität Konstanz

Diplom-Psychologin, Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin, Coach, Trainerin und Lehrbeauftragte.

 

Leiterin des Academic Staff Developments, der zentralen Serviceeinrichtung der Universität Konstanz für Personalentwicklung, Karriereförderung und Lehrkompetenzentwicklung für WissenschaftlerInnen.

 

 

 

 

Dagmar Grübler

Dagmar Grübler
stellv. Abteilungsleitung Karriereentwicklung RWTH Aachen

Dipl.-Ing. Dagmar Grübler ist nach ihrem Maschinenbau-Studium mit dem Schwerpunkt Arbeitswissenschaft und Forschungstätigkeiten im Bereich Human Resource Management seit 2008 im Bereich Karriere- und Personalentwicklung an der RWTH Aachen tätig. Zu ihren Aufgaben zählen die Konzeption und Umsetzung von Angeboten zur Karriereentwicklung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der RWTH Aachen. Im Einzelnen betreut sie neben dem Femtec Careerbuilding Programm für Studentinnen der Natur- und Ingenieurwissenschaften das Center for Professional Leadership, zu dem u.a. das Program for Researchers and Leaders (für Postdocs, den akademischen Mittelbau, Wissenschaftsmanagerinnen und –manager) und das Program for Professors für (Junior)Professorinnen und (Junior)Professoren inklusive den Starter Kits für Neuberufene zählen.

Alexandra Hassler

Alexandra Hassler
Academic Staff Development, Universität Konstanz

Kulturwissenschaftlerin und Historikerin, Goldschmiedin, Coach.

Referentin für Academic Staff Development an der Universität Konstanz. Arbeitsschwerpunkte: Aufbau und Konzeption des Arbeitsbereichs alternative Karrierewege, Veranstaltungskonzeption sowie Öffentlichkeitsarbeit des Academic Staff Development. Mehrjährige Projekterfahrung im Wissenschaftsmanagement und dem Veranstaltungsmanagement an der Universität Leipzig, der Internationalen Bodensee Hochschule sowie der Universität Konstanz. Längerer Studienaufenthalt in Südafrika, Stipendiatin der Friedrich-Ebert Stiftung.

Doris Klee

Bettina Klassen
Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin, Supervisorin (DGSv)
Bis Juli 2015 Leiterin der Personal- und Organisationsentwicklung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main

Zuvor viele Jahre als Beraterin und Führungskraft in verschiedenen Non-Profit Organisationen und Unternehmensberatungen tätig. Aufgabenschwerpunkte waren dabei vor allem Personalentwicklung und Führungskräfteentwicklung /Change- Management und die Begleitung von Organisationsentwicklungsprojekten, einige Zeit auch Existenzgründungsberatung. Ab 2009 Mitgestaltung beim Aufbau der Personal-und Organisationsentwicklung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. In diesem Rahmen Etablierung eines differenzierten PE Angebotes für Führungskräfte und Mitarbeitende aus Verwaltung und Wissenschaftsmanagement, sowie Aufbau universitätsweiter, berufsspezifischer Netzwerke. 2012 Leitung (komm.) der Abteilung PE/OE an der Goethe -Universität. Einführung einer akademischen Personalentwicklung für Professorinnen/Professoren und Nachwuchswissenschaftler/innen sowie die Beratung und Begleitung von Organisationsentwicklungsprojekten in der Universitätsverwaltung, der Präsidialabteilung und den Fachbereichen. Ab August 2015 freiberufliche Beraterin für Universitäten im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung.

Doris Klee

Prof. Dr. Doris Klee
Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs, RWTH Aachen

Prof. Dr. rer. nat. Doris Klee, geboren 1955, studierte Chemie an der RWTH Aachen und promovierte 1983 am DWI an der RWTH Aachen e.V. 1997 erfolgte die Habilitation am Institut für Technische und Makromolekulare Chemie, seit 2004 ist sie apl. Professorin für Makromolekulare Chemie. Wissenschaftlicher Schwerpunkt ihrer Forschung ist die Verbesserung der Grenzflächen-verträglichkeit von Biomaterialoberflächen und die Entwicklung so genannter Wirkstoff-freisetzungssysteme. 2010 übernahm Prof. Klee 19 Monate das Amt der Gleichstellungsbeauftragten der RWTH Aachen. Zudem ist Frau Klee als Aufsichtsratsvorsitzende von ACTO e.V. sowie als Vorstandsmitglied der makromolekularen Fachgruppe der GDCH tätig. Seit Oktober 2011 ist Doris Klee Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs an der RWTH Aachen University.

Martin Mehrtens

Dr. Martin Mehrtens,
Kanzler, Universität Bremen

Geb. 1953
Studium der Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Pädagogik in Kiel und Bremen. Promotion zum Dr. rer.pol.
Wiss. Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bremen. Seit 1990 Dezernent für Organisation, Personalentwicklung und IT der Universität Bremen. Aufbau einer systemischen Personalentwicklung in der Universität Bremen. 1998 bis 2001 Einführung des Kontraktmanagements als Instrument einer gezielten und nachhaltigen Organisationsentwicklung in der Universität Bremen. 2002 – 2008 Aufbau einer akademischen Personalentwicklung für JuniorprofessorInnen und Neuberufene an der Universität Bremen. Seit 2004 Aufbau einer systemischen außerfachlichen Doktoranden- und Postdoc-Förderung in der Universität Bremen.
Diverse Veröffentlichungen zu den Gestaltungsbereichen Organisations- und Personalentwicklung. Mitherausgeber der Zeitschrift Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung, Bielefeld.
Seit Dez. 2012 Kanzler der Universität Bremen.  

Ada Pellert

Prof. Dr. Ada Pellert
Präsidentin, Deutsche Universität für Weiterbildung

Univ. Prof. Dr. Ada Pellert studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien (Promotion 1987). Sie habilitierte sich 1998 an der Universität Klagenfurt auf dem Gebiet der Organisationsentwicklung für Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen. Seit den 1990er-Jahren ist sie in der international vergleichenden Bildungs- und Hochschulforschung, der Weiterbildung von Hochschullehrenden sowie der Beratung von Hochschuleinrichtungen national und international tätig. Zu ihren Spezialgebieten zählen Bildungs- und Hochschulmanagement, Bildungspolitik, Organisations- und Personalentwicklung, Governance, Management und Leitung, Qualitätssicherung, Life Long Learning-Strategien sowie Personal- und Diversity-Management.
Seit 1.1.2009 ist sie Gründungspräsidentin und Universitätsprofessorin der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin.
Von 2005 bis 2008 war Pellert Univ. Prof. für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement sowie Vizerektorin für Lehre, Weiterbildung und Strukturfragen der Donau-Universität Krems.
Von 1999 bis 2003 war sie Vizerektorin für Lehre, Personalentwicklung und Frauenförderung der Universität Graz.  

Im Januar 2016 tritt sie ihr neues Amt als Rektorin der Fern Universität Hagen an.

Prof. Dr. Claudia Peus

Prof. Dr. Claudia Peus
Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement an der TU München sowie Vice Dean of Executive Education der TUM School of Management

Prof. Dr. Claudia Peus Claudia Peus ist Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement an der TU München sowie Vice Dean of Executive Education der TUM School of Management. Nach ihrer Promotion an der LMU München war sie als Visiting Scholar an der Sloan School of Management, Massachusetts Institute of Technology sowie als Post-Doctoral Fellow an der Harvard University tätig. In ihrer Forschung beschäftigt sich Prof. Peus schwerpunktmäßig mit den Themen Führung und Innovation, Wissenschaftsmanagement sowie internationalem Personalmanagement und vermittelt ihre Kenntnisse kommerziellen sowie non-profit Organisationen aus dem In- und Ausland.

Dr. Sylvia Ruschin

Dr. Sylvia Ruschin
Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen

Dr. Sylvia Ruschin zeichnet am ZfH der Universität Duisburg-Essen für den Bereich Hochschuldidaktik & Curriculumentwicklung verantwortlich. Als hochschuldidaktische Moderatorin ist sie seit 2006 vor allem in den Themenfeldern Studiengang-/ Curriculumentwicklung sowie Kompetenzorientierung in Lehren, Lernen und Prüfen engagiert. Seit 2010 ist sie Lehrcoach, insbesondere für neu berufene Professorinnen und Professoren. Ihre Expertise setzt sie zudem bei Schulungstätigkeiten in Kooperation mit dem DAAD in den Bereichen Quality Assurance, Strategies for Teaching and Learning und Curriculum Design in Ost-Afrika, West-Afrika und Südostasien ein.

Susanne Schulz

Susanne Schulz
Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung, Universität Duisburg-Essen

Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Studium der Politischen Wissenschaften und der Organisationspsychologie; seit 2005 Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung der Universität Duisburg-Essen. Dort Leitung der Projekte „Campusmanagement“ (Einführung einer Software zur Optimierung und Weiterentwicklung von Abläufen und Strukturen im Bereich Studium und Lehre) bzw. WAVES (Einführung von SAP in der Universitätsverwaltung). Zuvor u. a. tätig als selbstständige Unternehmensberaterin in der externen Begleitung von Veränderungsvorhaben bzw. als Personalentwicklerin in der Staatskanzlei NRW.

Dr. Ute Symanski

Dr. Ute Symanski
Hochschulberaterin

Dr. Ute Symanski ist Hochschulberaterin und auf die Arbeit mit Universitäten, Fachhochschulen und Wissenschaftsorganisationen spezialisiert. Sie ist seit rund 20 Jahren Wissenschaftsmanagerin und war als Führungskraft und Projektmanagermin u.a. beim DAAD, an der RWTH Aachen und an der TU Dortmund tätig. 2009 gründete sie die Firma Hochschulcoaching - Beratung für Hochschulentwicklung, Köln und ist seither als Personal- und Organisationsentwicklerin tätig. In ihrer Doktorarbeit hat sie informelle Spielregeln und Organisationskultur von Hochschulen erforscht und hat diverse Fachpublikationen zur Personal- und Organisationsentwicklung an Hochschulen verfasst. Sie ist Mitglied im Netzwerk Wissenschaftsmanagment, im Coachingnetz Wissenschaft e.V. und in der Gesellschaft für Hochschulforschung.

Andrea Widmann

Andrea Widmann
Organisationsberaterin mit Schwerpunkt Bildung und Wissenschaft

Mag.a Andrea Widmann, Studium Pädagogik Erwachsenenbildung, Promovierende am Doktoratskolleg Interventionsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Weiterbildungen in Team- und Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement, Gender Mainstreaming und TZI, Berufserfahrung als Personalberaterin und Personalentwicklerin (Universität Graz), seit 2005 Organisationsberaterin mit Schwerpunkt Bildung Wissenschaft.

  

Lothar Zechlin

Prof. Dr. Lothar Zechlin
Seniorprofessor für Öffentliches Recht im Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen

Lothar Zechlin ist ein seit 2012 im Ruhestand befindlicher Univ.-Professor für Öffentliches Recht. Zwischen 1992 und 2008 leitete er als Präsident bzw. (Gründungs)rektor die Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg, die Karl-Franzens-Universität Graz und managte die Fusion der Universität Duisburg-Essen. Er ist stellv. Vorsitzender des Hochschulrates der Justus-Liebig-Universität Gießen, Chair des Steering Committee des Institutional Evaluation Program der European University Association (EUA) und Mitglied im Aufsichtsrat der Hüttenwerke Krupp – Mannesmann (HKM).

  

Moderation

Thomas Jablonski

Thomas Jablonski
Referatsleiter, Freie Hansestadt Bremen

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler (Dipl-Kfm.)

Seit 2006 Leiter des Referats für Verwaltungsmanagement, -modernisierung, und organisation bei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen.

Zuständig für ressortübergreifende Modernisierungsstrategien, -programme und –projekte. Verantwortlich für die Führungskräfte-Fachtagungsreihe „Reform-Manufaktur Bremen“ und Mitveranstalter des „Europäischen Verwaltungskongresses“ der Hochschule Bremen.

Davor vier Jahre Leiter des Senatorenbüros und Persönlicher Referent des Finanzsenators. Insgesamt 18 Jahre Organisations- und Personalentwicklung und Prozessmoderation in Kommunal- und Landes-Verwaltungen in verantwortlicher oder beratender Funktion.

Überregionale Gremien: Arbeitskreise zur Verwaltungsorganisation der Innenministerkonferenz, des Deutschen Städtetags und des Bundeskanzleramtes; Mitglied der Deutschen Sektion des International Institute of Administrative Sciences.

 

Impressum - Infotelefon: Frau Pohle 0201 / 1 83 73 40